Bericht 6. Kasseler Stadtmeisterschaft 2011

Schäfer und Haub sind Kasseler Stadtmeister 2011

Bei den diesjährigen Kasseler Stadtmeisterschaften einem Wertungsturnier für die hessische Rangliste im CitySquash am Königstor starteten 58 Aktive in vier Feldern, wobei alle 18 Kasseler gute Ergebnisse erzielen konnten.

Im Herren A Finale setzte sich der für Paderborn in der 1. Bundesliga spielende Cederic Lenz mit 3:1 gegen Andreas Omlor (Maintal 2. Bundesliga Süd) durch. Die beste Kasseler Platzierung im Herren A Feld erreichte Peter Fischer mit Platz fünf. Fischer der für Krefeld in der 2. Bundesliga Nord spielte zeigte nach der Niederlage gegen den späteren Turniersieger erst Tobias Thrämer und im Anschluss auch Julian Brückner deutlich ihre Grenzen auf. Somit belegte Julian Brückner in der Endabrechnung Platz sechs. Tobias Thrämer konnte in seinem letzten Spiel den unermüdlich kämpfenden Jonas Wilhelm vom SC Witzenhausen mit 3:1 bezwingen und erreichte somit Platz 7. Christian Klement belegte Platz 15.

Einen riesen Erfolg mit dem Turniersieg im Herren B Feld feierte Pascal Schäfer. Er setzte sich an Position acht gesetzt in allen seinen vier angesetzten Spielen als Sieger durch. Auf Platz drei folgt mit Patrick Haan schon der nächste erfolgreiche Kasseler. Weitere Kasseler im B Feld auf Platz 7 Dirk Barkanowitz, auf Platz 9 Carsten Schander, auf Platz 11 Fabian Beutekamp, auf Platz 14 Steven Berndt.

Und auch der Pokal vom Herren C Feld blieb in Kassel, denn Joachim Haub setzte sich gegen Detlef Falk im Finale durch. Platz drei erkämpfte sich mit Steen Koefoedeine weiterer TSC Spieler. Platz 7 erkämpfte sich Markus Siebert, Platz 12 belegte Marco Groppe und Platz 14 ging an Florian Haub.

Das Damenfeld entschied Fee Döhring (EFSC Frankfurt) erst im fünften Satz gegen die frühere Kasselerin Störte Becker für sich und wiederholte somit ihren Titel vom Vorjahr. Einen guten Platz vier belegte Katja Mösinger trotz längerer Squashpause. Auf Platz 11 landete Petra Haub.

(tb)